A Beautiful Sunset

Heft Nummer elf also, von Buffy Season Eight. Wieder ein Stand Alone, wieder von Joss Whedon selbst geschrieben. Los geht es mit dem beliebten (kurzen) Rückblick, das Zauberwort der Ausgabe heißt „Connection“. Die scheint unter der neuen Slayer Armee gegeben zu sein, nur Buffy steht außerhalb, keine Party für den General. Stattdessen Sorgen und Ängste, die sich bei einem kleinen Ausflug mit Satsu (yip, unser asiatischer Slayer mit ein bisserl mehr als einen Crush auf Buffy) prächtig manifestieren und unseren Big Bad Twilight einladen, sich rechtzeitig zum Sonnenaufgang (!) kräftig vorzustellen. Und dieser Auftritt ist wow.



Gut, das altbekannte Spiel mit mächtig-wie-nie-ein-Gegner-zuvor (Twilight scheint unverwundbar, und fliegen kann er auch noch), könnte uns natürlich langweilen, aber davor schützt uns Twilight mit freundlichen Sprüchen: „The Chosen One. Always in pain and always complaining”. Und, bevor er Buffy mit der Spitze eines Kirchturms angreift, den Buffy mit einem schönen “Go ahead. Church me” begrüßt, erklärt er uns, warum überhaupt diese ganze Gewalt. Er wollte nämlich nur reden, aber da sah er Buffy, wieder mal am Weinen und Lamentieren („there’s something wrong, wrong with me“, Season Six anyone?), und nunja, „I just hate to see you cry“.





Diese Szenen sind mächtig, und treffen wohl auch einen Kritikpunkt, den ich mir einbilde, bei manchen Fans der ersten Staffeln herauszuhören. Eben das Lamentieren und Jammern. Aber das macht Buffy nun mal auch aus, dass sie ein klein wenig in ihre Misery verliebt ist; ein Teil ihre Stärke.





Jedenfalls scheint auch Twilight dieser Meinung zu sein, und er weiß auch, dass es (zumindest für seine Pläne, the death of magic?) unnütz ist, Buffy einfach umzubringen. Es geht um mehr. Er streut den Selbstzweifel in ihr, impliziert, dass die geteilte Macht nur ein fehlgeschlagener, selbstsüchtige Versuch einer einsamen Slayerin war (erinnert euch an Spike in The Yoko Factor).
Und so bleibt Buffy am Ende zurück, sie wird heilen, nur der Zweifel, der wird wachsen.

PREVIEW
wiesengrund - 10. Dez, 17:29

gerade diese Frage der moralischen Sicherheit, die Twilight Buffy wegnehmen möchte, ist irgendwie insofern spannend, weil die letzten beiden Staffeln (aber vor allem 6) Buffy in genau dem schwarzen Loch sahen. die letzten beiden staffel sind moralisches sumpfland, nirgendwo fester halt, alles was früher brav in zwei kategorien passte, ist völlig fraglich, unnahbar, untouchable (talk about the big bag of S7...). Twilight mag zwar im Namen explizieren, dass er genau dieses Problem der Grauzonen und der (auch moralischen) Undichotomisierbarkeit der Welt absolut kennt und versteht, und er/sie/es mag auch eine Vgh. mit Buffy haben, aber wenn die Moral ins Spiel kommt, scheint Wilight die letzten beiden Buffy jahre "verschlafen" zu haben.

Was die Frage aufwirft: Ist es tatsächlich eine S5-Anbindung, wie Jeanty anklingen ließ? Jemand, der diese Phase in Buffys Leben nicht wirklich mitgekriegt hat? Mit Riles wissen wir, dass es da Connections nach ganz weit hinten geben könnte.

Aber Warren und Amy und der generelle First Evil-Impetus, der für mich immer noch vorherrscht, sind wiederum auch gegenhinweise dafür.

kornundsprite - 15. Dez, 14:20

hast eigentlich recht, mit season 6/7. trotzdem ist es doch noch eine andere kategorie, hier einen war gegen humanity heraufzubeschwören. denn es war doch immer klar, dass sie diejenige ist, die die welt rettet, nicht bedroht. gerade in bezug auf den big bad (zumindest in s7 :)) seh ich doch wenig moralische probleme, scheiß auf das ungleichgewicht, dass buffys resurection mit sich brachte. mit dem chosen spell ist der ja eh noch ums tausendfache potentiert.

first evil glaub ich nicht, ebenso caleb. ich bin ja momentan tatsächlich geneigt zu glauben, dass die lösung (wer jetzt unter der maske steckt) mit der zukunft und so zu tun haben wird.

Musikliste

Fresh & Onlys
Grey-Eyed Girls


Titus Andronicus
Monitor



Christmas Island
Blackout Summer


Fang Island
Fang Island

Aktuelle Beiträge

Captains Treasure Slots...
Unbelievable material. Never earlier saw such a great...
Captains Treasure Slots Machine (Gast) - 30. Mai, 08:36
Besonders appetitlich...
Besonders appetitlich sieht das ja meiner Meinung nach...
chrisi (Gast) - 22. Dez, 15:31
Lecker...erinnert mich...
Lecker...erinnert mich an das DDR restaurant welches...
Kev (Gast) - 20. Dez, 10:25
samstag club ((PoPo))
Liebe gefühlte Hundertschaften da draußen...
sacrificetheliver - 19. Nov, 18:53
arbeit
mein suesses kellerbuero befindet sich an der Temple...
sacrificetheliver - 19. Jul, 23:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4233 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Mai, 08:36

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


..Über STL
.Der Rest
ankündigung
Bildschirm
Draussen
Interviews
Kulinarisches
music
newsletter
Reisen
sport
US of A
Wort
Profil
Abmelden